runtastic und das Verlagsgeschäft

Der Axel Springer Verlag übernimmt die Mehrheit an runtastic. Was will ein Verlag mit einer Laufapp. Nachdem Springer sich seit einiger Zeit strategisch immer stärker im Online Geschäft aufstellt, war etwas derartiges zu erwarten. Sport und Gesundheit sind die Bereiche, in denen Online gut funktioniert. Also tut sich ein Verlag mit einer starken Online Strategie gut daran, in dem Bereich etwas aufzubieten. Und runtastic? Die haben sich von Beginn an so aufgestellt, dass ein Verkauf möglich wurde. Während andere Apps technische Details ausbesserten hat runtastic skaliert: Masse statt Klasse. Die einzige deutschsprachige App in dem Bereich, die dass geschafft hat und zudem auch noch International gut positioniert ist. Respekt.

Unsere Daten waren bisher bei runtastic sicher. Weitergabe an Dritte ausgeschlossen. Jetzt ist runtastic selber Teil des Werbenetzwerkes. Eine überarbeitete Version der Nutzungsbestimmungen dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Warten wir es ab. Ich jedenfalls denke darüber nach, dort aus zu steigen.