Ratatouillesuppe mit Pasta

Abwechslungsreiches Carboloading

Zutaten:

  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 1 große Paprika, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 3 Zuccini, in Ringe geschnitten
  • 800 g Dosentomaten, zerkleinert
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • eine Messerspitze getrockneter Thymian
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 50 g Läufernudeln
  • gehobelter Parmesan zum Servieren

Läufernudeln

I Die Augbergine grobhacken. Um ihr die Bitterstoffe zu entziehen, großzügig mit Salz bestreuen und 20 Minuten in einem Sieb abtropfen lassen. Dann gut abbrausen und mit Küchenkrepp trockentupfen.

II Das Olivenöl in einer großen gußeisernen Pfanne erhitzen und die Zwiebel bei Mittelhitze 10 Minuten glasig dünsten. Paprika, Knoblauch, Zucchini und Aubergine beigeben und 5 Minuten anbraten.

III Die Gemüsebrühe zugießen und die Tomaten und Kräuter unterrühren. Aufkochen lassen, dann das Gemüse bei kleiner Hitze 10 Minuten weichköcheln lassen. Nun die Läufernudeln in der Suppe 15 Minuten bissfest kochen. Mit gehobeltem Parmesan servieren.

Läufernudeln

Schmeckt köstlich mit Baguette oder Weißbrot.

Nährwerte:5 g Protein; 5 g Fett; 20 g Kohlehydrate; 5 g Ballaststoffe; 0 mg Cholesterol; 640 kJ (150 Kcal)

Hier geht es zu den Läufernudeln in unserem Shop: Läufernudeln RUNRUNRUN

Quinoa – Eisenlieferant für Ausdauersportler

Täglich 14 mg Eisen – das ist die für den Ausdauersportler notwendige Portion. Doch woher nehmen…?

Eine Antwort ist das als „Reis der Inka“ bekannte Quinoa. Die UN hatte 2013 zum Jahr des Quinoa ausgerufen, da man sich von dem Fuchschwanzgewächs einen massiven Beitrag gegen den Hunger der Welt verspricht. Was kann Quinoa für den Läufer tun?
Weiterlesen

Proteine Pur – Läufer lieben Linsen

Im Eiweiß (Protein) stecken Aminosäuren die der menschliche Körper benötigt. Einen Teil dieser Grundbausteine kann er nicht selber herstellen, die so genannten essentiellen Aminosäuren. Sie werden für den Muskelaufbau und als Enzyme benötigt. Muskelaufbau – das ist das Thema für uns Läufer.

Eiweiß für die Muskeln

Als Läufer achtet man bei der Ernährung darauf, einen hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren zu sich zu nehmen. Je größer der Anteil essentieller Aminosäuren im Eiweiß, desto höherwertiger das Eiweiß für die Ernährung. Bei langen und intensiven Belastungen wie zum Beispiel einem Marathonlauf werden die Aminosäuren vermehrt zur Energiegewinnung herangezogen. Sie sollten also bei der Ernährung ausreichend berücksichtigt werden.

Linsen sind ein prima – zudem ballaststoffreicher – Aminosäurenlieferant: von den acht essentiellen Aminosäuren enthalten Linsen gleich sechs Arten. Also kochen wir doch heute etwas aus Linsen. Mit dem folgenden Rezept lassen sich schöne Linsenbratlinge herstellen. Diese lassen sich nach belieben formen – so zum Beispiel als Grundlage für einen leckeren vegetarischen Burger.

linsen_bratlinge
Weiterlesen