Gesunde Füße – Laufanalysen für Läufer

Seit einigen Wochen plage ich mich mit einer Plantarfasziitis herum. Zwar kann ich weiter laufen gehen, aber entspannt ist anders. Grund genug, sich den Fuß einmal genauer anzuschauen. Gerade als Läufer ist es nicht verkehrt, dem Fuß besonderes Augenmerk zu Teil kommen zu lassen. Immerhin tragen uns unsere Füße durch das Training und den Wettkampf. Und nicht zuletzt um die Füße zu schonen, geben wir Läufer gerne mal ein paar Euro mehr für gute Schuhe aus. Doch das alleine reicht nicht aus.

Neben dem Fersensporn (auf schlau: Plantarfasziitis) gibt es noch zahlreiche andere Probleme, die ein Läufer mit seinem Fuß bekommen kann. Gerne macht zum Beispiel die Achillessehne Probleme. Vor allem Läufern ab 40 zwickt es da am ehesten. Ob die Achillessehne noch intakt ist, lässt sich ertastet. Wie das geht beschreibt Marcel Kollmar auf joggen-online. Bei Schmerzen im Fußbereich kann letzten Endes auch ein Ermüdungsbruch vorliegen. Ich konnte diesen vom Fersensporn recht eindeutig mit der Beschreibung auf laufverletzungen.de abgrenzen.

Muskeln und Sehnen im Fuß
Muskeln und Knochen im Fuß. Quelle: www.coringroup.com

Die 28 Knochen aus denen unser Fuß besteht werden von vielen Bändern und Sehen zusammen gehalten. Diese müssen ständig trainiert und gedehnt werden, damit sie der Herausforderung langer Läufe gewachsen sind. Die notwendigen Muskeln dazu sind oftmals nicht so schnell aufgebaut wie die entsprechende Kondition des Läufers. Daher ist es wichtig, sich über Ursachen einer Verletzung Klarheit zu verschaffen. Das können falsche Schuhe aber auch ungünstige Bewegungsabläufe sein. Falsche Schuhe sind schnell ersetzt. Bewegungsabläufe müssen mühsam neu erlernt werden. Es ist in der Regel hilfreich, den Ursachen gemeinsam mit einem Experten auf den Grund zu gehen. Eine Leistungsdiagnostik in der Bewegungsabläufe analysiert werden bieten viele Orthopäden. Einen besonderen Fokus auf die Leistungsdiagnostik bei Läufern legt die Orthoparc Klinik in Köln in Zusammenarbeit mit der dortigen Sporthochschule.

Aber auch wer nicht das Glück hat, in einer Stadt mit einer renommierten Sporthochschule zu leben, sollte sich umschauen. Der Weg zur professionellen Analyse lohnt sich und schützt vor weiteren Fehlern.

Ein Gedanke zu “Gesunde Füße – Laufanalysen für Läufer

  1. Aus eigener Erfahrung kann ich dem nur zustimmen. Leider macht man gerade als Laufanfänger oft viel falsch, weil man zu schnell zu hoch hinaus will. Ob Füße, Knie oder Schienbein: Beim Laufen kann so einiges weh tun! Und bevor man sich den Sport durch falsche Technik und Schuhe ganz vermasselt, sollte man sich lieber beraten lassen. Mindestens eine Laufanalyse im Sportfachgeschäft sollte drin sein, bevor man sich für teures Geld die falschen Schuhe zulegt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *