„Gemeinsam mehr bewegen“ – Arnes Chip

3, 2, 1…meins. Es hat geklappt. Und sogar mit der vom Auktionshaus so plakativ beworbenen Spannung. Als ich Anfang November bei Facebook zufällig über die Aktion des Frankfurt Marathons zum Verkauf von Arnes Meisterchip stolperte, war es nur eine Flause, die sich in meinen Kopf einnistete. Vielleicht war es auch meine Prägung im katholischen Milieu und die damit verbundene Faszination für Reliquien, die dazu führte, dass ich einfach mal ein Gebot abgab. Warum auch nicht? Einmal etwas in den Händen halten, auf das für einen kurzen Moment das Licht des Ruhmes gefallen war – wer will das nicht.

Messchip von Arne Gabius

Der Mika-Timing Chip, mit dem der neue deutsche Marathonrekord am 25.10.2015 gemessen wurde.

Und wie das so ist: steigert man erst einmal mit, dann wird es schnell zum Selbstläufer. Mir passte das in dem Fall ganz gut, denn der Erlös geht an die Caritas in Frankfurt. Unterstützt wird die Aktion „Gemeinsam mehr Bewegen“. Das Thema Bewegen ist für laufgeschenke zentral und mit dem Unternehmen spenden wir eh jedes Jahr einen kleinen Beitrag für eine sinnvolle Sache. Somit konnte ich hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

…und was passiert damit nun?

Zunächst will ich natürlich unbedingt mindestens einmal mit dem Chip an einem Wettbewerb teilnehmen. Wer weiß, vielleicht bringt es ja Glück. Da ich im Moment aber verletzungsbedingt noch nicht in der richtigen Form bin, leihe ich den Chip auch gerne aus. Wer also einen Glücksbringer für seinen Lauf braucht, kann sich gerne melden. Gegen eine kleine Spende, geht der Chip auf die Reise.

Vielleicht hat ein Museum Interesse oder ein Nachfolger von Arne möchte ihm irgendwann Konkurrenz machen und dazu die gleiche Messsonde verwenden. Wer weiß…wir schauen mal. Die Ideen gehen mir beim Laufen nie aus.

Ein Gedanke zu “„Gemeinsam mehr bewegen“ – Arnes Chip

  1. Hi Dubro,

    geniale Sache!!! 🙂 Herzlichen Glückwunsch, dass Du Dir dieses kleine Stück Läufer-Zeit-Geschichte schnappen konntest. Ich find’s cool.

    Den Chip bei einem eigenen Wettkampf zu benutzen ist genial. Das macht für den Kopf bestimmt einen großen Unterschied. Ich wünsche Dir viel Spaß dabei. Und das Verleihen für eine Spende, die einem wohltätigen Zweck zugute kommt, finde ich eine großartige Idee.

    Herzliche Grüße

    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.