Fitness messen mit smashrun

Bin ich nach der Verletzungspause noch fit?

Wie stark wirkt sich eine Laufpause auf unsere Fitness aus? Eine Frage, die sich sicherlich jeder schon einmal gestellt hat. Klar, Pausen zwischen Trainingsläufen sind gesund und notwendig, manchmal ist man als Läufer aber zu einer Pause auf Grund einer Verletzung gezwungen. Oder man hat einfach ein Motivationsloch. Oder schlicht keine Zeit wegen beruflicher Verpflichtungen. Und dann die quälende Frage: zerrt die Pause an meiner Fitness?

woman runner hold her sports injured knee

Es gibt nun eine Software, mit der könnt ihr diese Frage quantitativ angehen. Smashrun stellt dazu die notwendigen Auswertungen bereit. Smashrun ist eine analytische Plattform für Läufer. Anders als eine einfache Running App liefert Smashrun dem interessierten Jogger Auswertungen all seiner Läufe auf statistisch valider Basis.

Statistik für Läufer – ein Fitnessindex

Grundlage für die Berechnung der Fitness ist bei Smashrun der SPI (Smashrun Performance Index). Dieser Index ist eine Zahl zwischen 1 und 1.000 wobei die 1 ein normaler kurzer Spaziergang wäre, die von fast jeder Person geleistet werden kann und ein Wert von 1.000 die Geschwindigkeit eines Weltrekords über eine Langstrecke darstellt. Die Indexzahlen gleichen die verschiedenen Distanzen aus. Somit wird für den Läufer ein 5 Kilometerlauf mit einem Halbmarathon vergleichbarer.

In der kostenpflichtigen Pro Version der Software wird dieser SPI nun für alle gespeicherten Läufe jedes Läufers berechnet. Aus diesen einzelnen SPI Werten wir dann ein so genanntes Trainings Band ermittelt. Dieses lässt nun interessante Einsichten zu. Hier können einzelne Abschnitte ausgewählt werden so dass der Läufer sehen kann, wie sich seine sportliche Performance in diesem Zeitraum entwickelt hat.

Beispiele für die Analyse der persönlichen Fitness

Beispiel 1: die folgende Grafik zeigt einen Zeitabschnitt, in dem ich über drei Monate sehr aktiv trainiert habe. Am Ende der Phase lege ich eine Regenerationsphase von einer Woche ein…und bin anschließend noch fitter als zuvor.
Ein aufsteigender Trend im SPI zeigt eine zunehmende Fitness

 

 

 

Beispiel 2: im folgenden Bild sieht man, wie die Fitness immer weiter nachlässt. Auf Grund einer Verletzung ist das Training zunehmend unstetiger. Am Ende bringen zwei längere Trainingspausen den Index auf einen Tiefstwert.
Eine absteigende kurve im SPI zeigt zunehmende verschlechterung in der Fitness des Läufers

 

 

 

Die Grafiken können Euch helfen, die aktuelle Situation besser einzuschätzen und aus vergangenen Trainingssituationen zu lernen. So lässt sich zum Beispiel schnell ablesen, ob das derzeitige Training noch einen Zusatznutzen bringt oder man bereits auf der Stelle tritt: zeit für eine Regeneration. In der grafischen Analyse wird auch mit ausgewiesen, um wie viel der Indexwert derzeit statistisch gesehen steigt oder fällt (siehe Zahl oben rechts).

Das von Smashrun entwickelte Verfahren ist sehr valide und basiert auf statistisch zuverlässigen Verfahren. Details dazu werden vom Smashrun Team im Blog ausführlich erläutert. Zu berücksichtigen ist lediglich, dass die Indexwerte zwar unterschiedliche Distanzen vergleichbar machen, ansonsten aber ähnliche Bedingungen annehmen (vor allem was Steigungen angeht). Das macht den Smashrun Performance Index zwischen verschiedenen Läufern weniger gut vergleichbar. Für den einzelnen Läufer ist der Index jedoch ein sehr gutes Instrument, um sich zu orientieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.