GPS ungenau? – Warum manche Geräte es noch schlimmer machen.

GPS Aufzeichnungen sind ungenau

Das moderne GPS aber auch das russische Glonass ist notwendigerweise technisch bedingt ungenau. Obwohl durch die Nutzung weiterer Datenquellen mögliche Ungenauigkeiten auf wenige Zentimeter reduziert werden können, sind Abweichungen bis zu zehn Metern nicht ungewöhnlich. In verschiedenen Nutzungsbereichen spielen diese Ungenauigkeiten eine mehr oder weniger große Rolle. Fährt ein Auto mit 120 km/h über eine Autobahn, fallen solche Abweichungen nicht ins Gewicht. Ein Läufer aber, der mit 10-12 km/h auf einem Waldweg läuft und seine Pace wissen möchte, ist sehr stark von diesen Daten abhängig. Als Beispiel: Ein Messfehler von 20 Metern auf einem halben gelaufenen Kilometer lässt aus einem 5er Pace einen Pace von 4:50 min/km werden.

Software kann noch ungenauer

Software zur Verarbeitung von GPS Daten in Apps oder GPS-Geräten sind nun bemüht, solche Messfehler auszugleichen. Dabei werden Vermutungen über den tatsächlichen Verlauf der Strecke angestellt. Leider wollen die Programme aber darüber hinaus die Anzahl der gemessenen Punkte noch weiter vereinfachen, um die Datenmenge zu verringern. Ein sehr häufig verwendeter Algorithmus ist z.B. der Douglas-Peucker Algorithmus zur Vereinfachung von Wegstrecken. Dieser versucht eine Strecke zwischen aufgezeichneten Wegpunkten so zu vereinfachen, dass die grobe Struktur erhalten bleibt. Dabei werden aufgezeichnete GPS Messpunkte gelöscht. Die folgende Grafik zeigt das Verfahren schematisch auf:

Douglas-Peucker zur Vereinfachung von Wegstrecken

Resampling – oder: wie ich meine GPS Daten unbrauchbar mache

Das „Vereinfachen“ von aufgezeichneten Punkten ist unter dem Begriff „Resampling“ bekannt. Die meisten GPS Programme – egal ob als App auf dem Smartphone oder als Software im Garmin – wenden dieses Verfahren ungefragt beim Export der Daten oder beim Übertragen der Daten in eine Desktopsoftware an. Dabei werden die nicht verwendeten Messpunkte schlicht gelöscht. Dies fällt noch stärker ins Gewicht, wenn schon bei der Aufzeichnung der GPS Signale nicht alle gemessenen Punkte ausgewertet werden.

Was tun?

Auch wenn man aktuell nicht unbedingt plant, seine Laufdaten genauer auszuwerten, so sollte man seine App jedoch unbedingt so wählen, dass die original aufgezeichneten GPS Daten erhalten bleiben und auch zugänglich sind. Das ist leider bei wenigen Geräten der Fall. Dadurch verliert man die Möglichkeit, seine Laufstrecken in beliebige Teilstücke zu unterteilen und diese genauer zu analysieren. In der Software Runalyze lassen sich gelaufene Strecken beispielsweise in beliebige Teilstücke (Splits) unterteilen. Sind die Laufdaten allerdings mit Runtastic aufgezeichnet worden, sind die Auswertungen wertlos, da die App die aufgezeichneten Daten sehr stark durch das vorgenommene Resampling vereinfacht werden. Eine der wenigen Apps, aus denen sich die ursprünglich aufgezeichneten Daten exportieren lassen ist Run.GPS.

Ratatouillesuppe mit Pasta

Abwechslungsreiches Carboloading

Zutaten:

  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 1 große Paprika, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 3 Zuccini, in Ringe geschnitten
  • 800 g Dosentomaten, zerkleinert
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • eine Messerspitze getrockneter Thymian
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 50 g Läufernudeln
  • gehobelter Parmesan zum Servieren

Läufernudeln

I Die Augbergine grobhacken. Um ihr die Bitterstoffe zu entziehen, großzügig mit Salz bestreuen und 20 Minuten in einem Sieb abtropfen lassen. Dann gut abbrausen und mit Küchenkrepp trockentupfen.

II Das Olivenöl in einer großen gußeisernen Pfanne erhitzen und die Zwiebel bei Mittelhitze 10 Minuten glasig dünsten. Paprika, Knoblauch, Zucchini und Aubergine beigeben und 5 Minuten anbraten.

III Die Gemüsebrühe zugießen und die Tomaten und Kräuter unterrühren. Aufkochen lassen, dann das Gemüse bei kleiner Hitze 10 Minuten weichköcheln lassen. Nun die Läufernudeln in der Suppe 15 Minuten bissfest kochen. Mit gehobeltem Parmesan servieren.

Läufernudeln

Schmeckt köstlich mit Baguette oder Weißbrot.

Nährwerte:5 g Protein; 5 g Fett; 20 g Kohlehydrate; 5 g Ballaststoffe; 0 mg Cholesterol; 640 kJ (150 Kcal)

Hier geht es zu den Läufernudeln in unserem Shop: Läufernudeln RUNRUNRUN