Haruki Murakami – Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede

Erfolg ist das Resultat der Disziplin. Disziplin fällt leichter bei Dingen, die Freude machen.

Bei Haruki Murakamis „Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede“ erfährt man viel darüber, wie sich Freude und Disziplin verbinden. Murakamis ist der bedeutendste zeitgenössische japanische Schriftsteller und einer der großen Literaten unserer Zeit. Außerdem ist er passionierter Läufer. Beides betreibt er mit einem hohen Maß an Disziplin und Hingabe. Das wird in seinem biografischen Buch deutlich. Dabei ging es ihm nicht darum, eine Biografie zu verfassen. Vielmehr reflektiert er einen für ihn wichtigen Lebensabschnitt anhand seiner Erlebnisse als Läufer. Als solcher liebt er die Langstrecke und so fängt sowohl seine Laufleidenschaft als auch dieses Buch mit einer Schilderung seines ersten Marathons an. Diesen lief er von Athen nach Marathon – entgegen der üblichen Laufrichtung und für ein japanisches Magazin. Weiterlesen